Hausmittel gegen Sodbrennen

Hausmittel gegen Sodbrennen


Hausmittel gegen SodbrennenJeder kennt es, jeder hasst es. Sodbrennen ist nicht nur unangenehm sondern teilweise auch wirklich auch schmerzhaft. Bevor nun die gänigsten Hausmittel gegen Sodbrennen vorgestellt werden, ein kurzer Ausflug zum Thema Sodbrennen. Was genau ist Sodbrennen eigentlich und woher kommt es?
Wenn Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt, dann bekommt man Sodbrennen. Es ist ein brennendes, fast ätzendes, Gefühl in der Brustgegend und manchmal brennt es sogar im Hals.
Ausgelöst wird Sodbrennen oft durch zu scharfes, zu fettiges Essen oder bei einigen gar durch Stress. Sehr starkes oder besonders schmerzhaftes Sodbrennen kann auch durch Krankheiten entstehen.
Wer hin und wieder Sodbrennen hat, muss sich keine Sorgen machen. Es ist normal, vor allem bei ungewohntem Essen.
Oft entsteht Sodbrennen bei Menschen, die sehr spät noch etwas sehr fettiges essen.
Wenn das Sodbrennen aber deutlich mehr schmerzt als gewohnt, besonders stark oder häufig auftritt, wird der Gang zum Arzt unumgänglich, denn kein “Hausmittel gegen Sodbrennen” wird dann noch helfen. Wer nun nicht gerade in der Stadt wohnt und an jeder Ecke eine Apotheke hat oder es sich einfach nicht leisten kann ein Mittel zu kaufen, braucht ein Hausmittel gegen Sodbrennen. Etwas das schnell und zuverlässig wirkt und immer zuhause im Schrank vorrätig ist.


Interessante Fakten über Sodbrennen

  • Magensäure hat einen PH-Wert von 1,5 bei nüchteren Menschen und 2 – 4 bei einem gefüllten Magen.
  • Wer Medizin einnimmt, die die Muskeln im Verdauungstrakt entspannt, ist gefährdeter Sodbrennen zu bekommen.
  • Ärzte nennen Sodbrennen „Reflux“.
  • Zu viel Stress und Psychische Probleme können Sodbrennen auslösen. Dann ist es ein sogenanntes „Psychosomatisches Symptom“.
  • Manche herkömmliche Medizin gegen Sodbrennen ruft Schwindel hervor.
  • Rauchen und hoher Alkoholkonsum wirken förderlich für Sodbrennen.

Wie entsteht Sodbrennen

Hausmittel oder Pillen gegen SodbrennenEinige Faktoren, kann man nicht ausschließen. Wenn Sie bei Freunden, zum Essen eingeladen sind oder in ähnlichen Situation, kann es zu Sodbrennen kommen. Sie haben da wenige Möglichkeiten diese Situationen zu umgehen oder vorrauszusehen, wie Ihr Magen reagieren wird.
Anders sieht das bei Reisen aus. Wer in ein Land reist, in dem er noch nie war, sollte sich vorher über die Essgewohnheiten informieren. Zum Beispiel wird in Indien, sehr viel scharf gegessen. In Amerika hingegen ist die Kost eher fettig. Sich darauf vorzubereiten ist einfach. Hier kann man einfach sicherstellen, dass man sein bestes Hausmittel gegen Sodbrennen mit in den Koffer packt.
Bei schwangeren Frauen ist Sodbrennen ein bekanntes Leiden und hier gibt es nur wenig was Abhilfe schafft, aber einige Möglichkeiten zu Linderung (siehe „Sodbrennen in der Schwangerschaft“).
Wer zu viel Arbeitet oder sich anderweitig zu sehr stresst ist auch sehr gefährdet. Hier gilt es einfach vorbeugend zu handeln. Auf viel Stress sollte immer eine ausgedehnte Ruhephase folgen.
Und natürlich gibt es Erkrankungen die unter Anderem Sodbrennen hervorrufen können. Vor allem Magenbeschwerden oder im Allgemeinen Probleme mit dem Verdauungstrakt können, mit all den anderen Symptomen, auch Sodbrennen verursachen.
Auch manche Medikamente haben Sodbrennen als Nebenwirkung. Sollten Sie sehr zu Sodbrennen neigen, empfiehlt es sich in diesem Fall einfach den Arzt oder Apotheker zu fragen, oder auf dem Beipackzettel nachzusehen.

Welche Hausmittel gegen Sodbrennen helfen?

Manche Hausmittel gegen Sodbrennen helfen besser als andere, es unterscheidet sich von Person zu Person und von Kultur zu Kultur. Während ein Italiener Ihnen einen Löffel Kaffeepulver geben würde, würde ein Deutscher wohl zu einem Zwieback greifen. So unterschiedlich die Mittel auch sind, sie haben eines gemeinsam. Die meisten Hausmittel gegen Sodbrennen wirken, indem sie die Säure binden.



Ein akutes Hausmittel gegen Sodbrennen ist Weißbrot. Ein paar Bissen von einem Brötchen oder Toast, bindet die Säure.
Auch eine Banane, warme Milch oder Nüsse können sehr hilfreich sein und den Schmerz lindern. Ebenso gibt auch Berichte davon, dass das Kauen einer rohen Kartoffel helfen soll. Auf der anderen Seite gibt es auch eher ungewöhnliche Tipps, wie das Trinken von rohem Kartoffelsaft gemischt mit Apfelsaft oder die Einnahme von Wasser mit Apfelessig.
Aus einem Berg von gut gemeinten Tipps soll man das, für sich selbst beste, Hausmittel gegen Sodbrennen finden. Dies mag in manchen Fällen kniffliger sein als man gedacht hätte.

Einige der Hausmittel gegen Sodbrennen, die sehr gut helfen, sind:
Kaffepulver oder geröstete Kaffeebohnen: Zwar schmeckt das vielleicht nicht sehr gut aber es hilft. Eine Kaffebohne gut zerkauen und dann schlucken oder einen Teelöffel Kaffeepulver essen kann Wunder wirken.
Für Kinder und Schwangere wird das alt bewährte Glas Milch mit etwas Brot dazu jedoch besser sein.
Generell sind alle Produkte, die viel Stärke enthalten, sehr wirksam: Rohe Kartoffeln, ein paar Erbsen ohne rote Bohnen, eine Banane, Weißbrot, und viele mehr. Am besten helfen diese Produkte, wenn sie noch nicht gekocht und ihnen keine Gewürze oder Zucker beigefügt wurden. Gewürze und Zucker können das Sodbrennen nämlich verschlimmern.

Mann mit Sodbrennen HausmittelDie Hausmittel gegen Sodbrennen, die besagen, dass man etwas trinken soll, das sauer schmeckt, sind nicht sehr wirksam sondern können das Leiden sogar verschlimmern. Selbst wenn das Getränk eher süß schmeckt heißt das nicht, dass die Flüssigkeit nicht sauer ist. Zitronensaft ist da ein sehr offensichtliches Beispiel. Weniger offensichtlich sind alle Limonaden, denn diese beinhalten Zitronensäure. Fruchtsäfte im allgemeinen eigenen sich nicht, denn sie beinhalten Fruchtsäure, was für den heilungsprozess nicht förderlich ist. Daher wird auch von Früchten generell eher abgeraten. Die Ausnahme hier ist die Banane und die Avocado.
Generell empfehlen sich Wasser und Milch als Hausmittel gegen Sodbrennen, denn sie sind meistens schnell verfügbar, und helfen, indem sie die Säure leicht neutralisieren.

Übersicht der wirksamsten Hausmittel gegen Sodbrennen

Hier noch einmal in tabellarischer Form zusammengefasst, was die beliebtesten und am erfolgsversprechendsten Hausmittel sind.

Hausmittel gegen Sodbrennen Erklärung Zu beachten
Kaffeepulver / Kaffeebohne Einen Teelöffel Kaffeepulver essen. Aber kein Instant-Pulver, da es Süßungsmittel enthalten kann. Eine geröstete Kaffeebohne zerkauen und schlucken. Beides bindet die aufgestiegene Magensäure. Enthält Koffein und eignet sich daher nicht für Kinder und Frauen in der Schwangerschaft!
Haferflocken Ein paar trockene Haferflocken kauen und schlucken. Sie binden nicht nur die Säure, sie neutralisieren auch leicht. -
Basenreich ernähren Viel Obst (keine Zitrusfrüchte) und Gemüse essen, und wenig Fleisch. Hilft vorbeugend, wenn man sehr oft Sodbrennen bekommt
Aufrecht schlafen Das bedeutet nicht, dass Sie im sitzen schlafen sollen. Einfach ein Kissen mehr damit der Kopf und / oder der Oberkörper leicht erhöht sind und die Magensäure nachts nicht so leicht aufsteigen kann. Hilft bei Menschen, die besonders Nachts Probleme mit dem Sodbrennen haben.

Besonders geeignet für Schwangere!

Warme Milch und Weißbrot Die Milch neutralisiert leicht, weil ihr PH-Wert fast neutral (6,5) ist, während das Weißbrot bindet. Hilft akut!



Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Sodbrennen auf dieser Seite und lernen Sie, wie Sie Sodbrennen in den Griff bekommen.


VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.2/5 (248 votes cast)
Hausmittel gegen Sodbrennen, 3.2 out of 5 based on 248 ratings