Dauerhaftes Sodbrennen

Dauerhaftes Sodbrennen

Dauerhaftes SodbrennenNichts Schlimmeres als dauerhaftes Sodbrennen. Wer kennt nicht das typische Leiden von den Beschwerden nach einer besonders fetten Mahlzeit oder nach einer Tasse Kaffee. Bei Sodbrennen brennt es wirklich, und zwar vorwiegend im Brustbein und manchmal sogar bis in den Rachen. In den meisten Fällen geht Sodbrennen schon mit einfachen Hausmitteln, rezeptfreier Medizin und mit leichter Kost wieder von alleine weg. Handelt es sich aber um dauerhaftes Sodbrennen, dann sollte man erst einmal nach den möglichen Ursachen forschen.



Mögliche Ursachen von dauerhaftem Sodbrennen

  • Alkohol und hoher Nikotinkonsum
  • Falsche Ernährungsweise, vorwiegend fette oder zu süße Speisen
  • Stress
  • Nervliche Belastung
  • Übergewicht
  • Reizmagen
  • Medikamente
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Achalasie (verkrampfter Muskel der Speiseröhre)
  • Refluxkrankheit
  • Entzündung der Speiseröhre

Wann sollte man den Arzt aufsuchen?

Sodbrennen ist dauerhaft eine echte BelastungEin Besuch beim Arzt ist unbedingt dann empfehlenswert wenn dauerhaftes Sodbrennen trotz Antazidum länger anhält. Auch dann, wenn vom Arzt bereits Protonenpumpenhemmer wie Omepracol verschrieben wurden und das Sodbrennen entweder überhaupt nicht besser wird oder schon nach kurzer Zeit wieder Auftritt.
Die medizinischen Behandlungsmethoden sind in Bezug auf dauerhaftes Sodbrennen sehr unterschiedlich, im schlimmsten Fall kann nur noch eine Operation gegen Reflux helfen.

Sonstige Tipps gegen Sodbrennen

Bevor man sich vom Arzt noch mehr Medikamente gegen dauerhaftes Sodbrennen verschreiben lässt, sollte man erst einmal versuchen, die Ernährung umzustellen, da die Beschwerden in den meisten Fällen auf eine ungesunde Ernährungsweise und Lebensgewohnheiten zurückzuführen sind. Dazu gehören z.B. der Verzicht auf Alkohol, Kaffee und Schokolade. Nach 18 Uhr sollte man wenn möglich keine üppigen Speisen zu sich nehmen und beim Essen kleinere Portionen zu sich nehmen. Man kann dann immer noch Obst als Nachtisch essen. Auch der Konsum von kohlesäurehaltigen Getränken sollte eingeschränkt werden. Empfohlene Nahrungsmittel gegen dauerhaftes Sodbrennen sind übrigens Quark und Nüsse. Eine weitere Hilfe ist mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen.

Wird dauerhaftes Sodbrennen oder Reflux nicht behandelt, dann kann das zu gefährlichen Krankheiten wie Krebs führen, weshalb ein Arztbesuch unerlässlich ist.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Dauerhaftes Sodbrennen, 4.0 out of 5 based on 2 ratings
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Bilderquellen | XML Sitemap | Kontakt