Heilerde Sodbrennen

Heilerde Sodbrennen

Es gibt viele Mittel gegen Sodbrennen, vom Hausmittel bis zur richtigen Medizin sind Ihnen als Leidender keine Grenzen gesetzt. Vielleicht sind Sie bei Ihrer Recherche einmal über das Stichwort „Heilerde Sodbrennen“ gestolpert. Was hat es wohl mit der Heilerde auf sich?

Was ist Heilerde?

Heilerde SodbrennenHeilerde an sich ist nicht nur als “Sodbrennenhilfe” bekannt.
Heilerde ist, in seiner natürlichen Form, ein feines Pulver, welches in Wasser gelöst und eingenommen wird. Dieses Pulver besteht aus Lössablagerungen aus der Eiszeit und soll gegen verschiedene Magenprobleme helfen. Der Fokus liegt jedoch auf Problemen mit der Magensäure und hierzu gehört auch Sodbrennen. Das ist der Grund, warum dieses Mittel oft „Heilerde Sodbrennen” genannt wird.
Äußerlich angewandt soll Heilerde auch gegen Hautprobleme (zum Beispiel Akne) oder Probleme mit den Gelenken (zum Beispiel Gelenkschmerzen) helfen.


Wirkung und Anwendung der Heilerde

Dosierung der Heilerde bei SodbrennenHeilerde Sodbrennen in Pulverform wird in Wasser aufgelöst und getrunken.
In Kapselform wird Heilerde Sodbrennen einfach mit etwas Wasser geschluckt.
Die Menge richtet man sich am Besten nach der Packungsangabe, denn je nach Hersteller und Herkunft können sich die Heilerdeprodukte etwas unterscheiden.
Wenn es um eine innere Anwendung von Heilerde Sodbrennen geht, so sollte man zwei Einnahmen pro Tag nicht überschreiten. Manche Hersteller erklären, dass eine dritte Einnahme pro Tag dann in Ordnung ist, wenn die Beschwerden besonders schlimm sind.
Eine Anwendung, also eine Einzeldosis, ist zumeist als ein Teelöffel beziehungsweise eine Tablette angegeben.
Sollten Sie Heilerde bei Kindern anwenden wollen, so richten Sie sich am besten nach der Größe, dem Alter und dem Gewicht des Kindes.

  • Beispiel eins:
    Fünf Jahre altes Kind. Schmal und nicht sehr hoch gewachsen. Gutes Immunsystem (wird selten krank). Hier wird eine halbe Einzeldosis, also ein halber Teelöffel oder eine halbe Tablette ausreichend sein.
  • Beispiel zwei:
    Zwölf Jahre altes Kind. Normaler Körperbau, hochgewachsen (z. B. 1,60m). Gutes Immunsystem (wird selten krank). Hier können Sie durchaus eine Erwachsenendosis der Heilerde Sodbrennen anwenden.

Die Nebenwirkungen

Tatsächlich hat Heilerde auch ein paar Nebenwirkungen.
Ganz vorne an, stehen hier die Allergien. Sollten Sie gegen Heilerde oder dessen Inhaltsstoffe allergisch sein oder irgendwann einmal allergische Anzeichen dagegen gehabt haben, so ist die Heilerde Sodbrennen für Sie ungeeignet.
Wenn Sie andere Medikamente einnehmen, sollten Sie vorsichtig sein. In zu großen Mengen kann Heilerde die Wirkung anderer Medikamente aufheben. Daher sollten Sie zur Sicherheit, vor der Einnahme, mit einem Arzt sprechen, falls Sie andere Medikamente nehmen müssen.
Sollten Sie Probleme mit dem Harn oder Harnsteinen haben, sollten Sie vorsichtshalber von der Einnahme von Heilerde absehen. Das enthaltene Silizium kann die Probleme in diesem Fall verschlimmern.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.4/5 (9 votes cast)
Heilerde Sodbrennen, 3.4 out of 5 based on 9 ratings
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Bilderquellen | XML Sitemap | Kontakt